Rohrmühle 2 , 84419 Schwindegg
+49 08082 8086
info@sv-schwindegg.de

12. Schwindegger Teamstaffel am 2.12.2018

Wie immer am 1. Adventssonntag fand auch heuer wieder die vereinsinterne Teamstaffel der Laufgruppe statt. Nach einigen kurzfristigen Absagen und krankheitsbedingten Ausfällen (auch unser Abteilungsleiter Günther konnte wegen Ischiasproblemen nicht an den Start gehen und übernahm zusammen mit Felix die Zeitnahme im Ziel) waren heuer insgesamt 20 Teilnehmer am Start.

Die nach dem Zufallsprinzip zusammengestellten 3er- bzw. 4er-Mannschaften bestanden sowohl aus Ultra- als auch aus „Normalläufern“ zwischen 15 und 62 Jahren. Jeder Teilnehmer versuchte, die altbekannte „Schwindachrunde“ von ca. 3,5 km so schnell wie möglich zu laufen. Dass diese Strecke vor allem unseren Youngsters entgegenkam und welches Team letztendlich die schnellste Gesamtzeit vorweisen konnte, könnt ihr hier nachlesen.

 

 

 

 

 

 

Siegermannschaft der Teamstaffel 2018:

Jonas Kuhn, Moritz Stadler und Simon Kerbl (Gesamtzeit: 46:36 Min.)

 

 

 

 

Platz 2:

Andreas Wagner, Johannes Onnich, Rainer Leyendecker, Andrea Lenz (auf 3 Läufer hochgerechnete Gesamtzeit: 47:30 Min.)

 

 

 

 

Platz 3:

Andreas Seider, Georg Stadler, Daniel Weber, Nicole Mertens (auf 3 Läufer hochgerechnete Gesamtzeit: 50:04 Min.)

 

 

 

 

Die drei schnellsten Einzelläufer waren bei den Herren:

Andreas Seider (12:56 Min.)

Matthias Mertens (13:47 Min.)

Andi Wagner (14:29 Min.)

 

und bei den Damen:

Heike Würfl (14:48 Min.)

Eva Reiter (17:32 Min.)

Andrea Lenz (17:34 Min.)

 

Parallel dazu wurde wieder eine Marathonwertung durchgeführt. Dabei werden die Zeiten der zwölf schnellsten Läufer addiert, da zwölf Schwindachrunden genau die Marathonstrecke von 42,2 km ergeben. Die heuer gemeinsam erreichte Zeit von 3:02:08 Std. war trotz der Abwesenheit von zwei unserer schnellsten Läufer (Christian Jakob und David Stadler) sogar um ca. eine Minute besser als im letzten Jahr. Außerdem wird recht eindrucksvoll deutlich, welch enorme Leistung von den weltbesten (männlichen) Profiläufern erbracht wird, die einen Marathonlauf im Allein“gang“ mittlerweile in nur ca. 2:02 Std. absolvieren.

Die Siegerehrung der Teamstaffel fand anschließend im Rahmen der Weihnachts- bzw. Saisonabschlussfeier im Vereinsheim statt.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.