Rohrmühle 2 , 84419 Schwindegg
+49 08082 8086
info@sv-schwindegg.de

November 2014

 

Crosslauf mit Rekordbeteiligung begeistert Teilnehmer

Nun hatte der Wettergott nach dem absoluten Pech bei unseren letzten beiden Schlossläufen doch noch ein Einsehen mit uns und bescherte unser letzten Samstag traumhaftes Spätherbstwetter für das Crosslauf-Finale bei uns. Das lockte auch noch etliche Nachmelder kurzfristig auf unsere abwechslungsreiche und von den Teilnehmern vielfach gelobte Strecke ins Hangmaul. Dabei war für alle Altersklassen etwas geboten: von 600 Metern für die Jüngsten bis zu 8,7 Kilometern auf der Langstrecke. Alles lief wie am Schnürchen – daher großes Lob und ein großes Dankeschön an alle Helfer, die wirklich einen ganzen tollen Job machten!!! Egal ob Streckenposten, Streckenmarkierung, Zeitnahme, Auswertung, Verpflegung, (Auf/Abbau Verkauf) , Startnummernausgabe, … – jeder hat seinen Beitrag zu einer insgesamt sehr guten Organisation geleistet und davon hängt letztendlich der Erfolg einer Veranstaltung ab.

Ein ganz großer Dank auch die überaus entgegenkommenden Leute in Grimmelbach 2/3 , die uns wieder ihre Räumlichkeiten zur Verfügung stellten sowie natürlich an das Rote Kreuz, das zum Glück nicht eingreifen musste.

   20141122_131106-e14168368864401   P10907531   20141122_1310371   20141122_1310281   20141122_1309411   P10907471   P10907501   P10907601   P10907611   P10907541   20141122_1148201

Damit sollten wir auch für unseren Schlosslauf im nächsten Jahr (beim dritten Anlauf wird es ja diesmal hoffentlich mit der elften Auflage klappen) bestens gerüstet sein.

Günther

 

 

Tolle Leistungen beim Alzauenlauf

Auch heuer meinte es der Wettergott wieder richtig gut und sorgte mit Sonnenschein und angenehmen 12 Grad für ideale Laufbedingungen. Diese nutzen insbesondere Walter und Heike für herausragende Leistungen. Heike und ich liefen die erste Hälfte noch gemeinsam, auf der zweiten Hälfte hatte Heike dann die deutlich besseren Reserven und landete mit starken 45:05 Minuten (und damit neuer PB) auf Platz 3 in ihrer AK! Genau einen Platz und einen Minute davor war Barbara Mallmann, die den Lauf noch als einen letzten Vorbereitungslauf für die 100 Kilometer Weltmeisterschaft nutze, wo sie ja für das deutsche Nationalteam startet. Begleitet wurde Sie dabei von ihrem Ehemann und Trainer Markus. Aber auch ich war mit meinen 46:17 ganz zufrieden. Ein ganz starkes Rennen lief auch Walter, der mit einer Zeit von 40:36 Minuten schon fast wieder an seine alten Bestzeiten anknüpfen konnte und nur ganz knapp an einem Podestplatz in der AK50 vorbeischrammte. Da konnte Thomas nicht kontern, aber seine 42:40 waren auch nicht von schlechten Eltern. Mit von der Partie bei diesem wirklich schönen und empfehlenswerten Lauf (bei dem wir natürlich auch wieder viele nette Bekannte aus den anderen Vereinen trafen) waren auch noch Andreas W. (52:04) und Theo (55:03).

Alzauenlauf_2014_002   Alzauenlauf_2014_001

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.