Rohrmühle 2 , 84419 Schwindegg
+49 08082 8086
info@sv-schwindegg.de

Sommerfest bei schönstem Wetter und Schlosslauf mit Rekordbeteiligung

Sommerfest bei schönstem Wetter und Schlosslauf mit Rekordbeteiligung

Basketball-Turnier mit 4 Mannschaften, Zauber-Clown für die Jüngsten, Jugend-Fußball-Freundschaftsspiel, Volleyball-Beachturnier mit 7 Teams, knapp 200 Teilnehmer am 12. Schlosslauf … das Sommerfest des SV Schwindegg am Samstag war wieder für alle Teilnehmer, Zuschauer und kleinen und großen Besucher ein tolles Ereignis bei herrlichem Sommerwetter

Mit den Mannschaften des TSV Dorfen, der Basketball-Spielgemeinschaft Töging-Jettenbach und des BC Hellenen München, der vor dem SV Schwindegg den Wettkampf gewinnen konnte, bestritt die Abteilung Basketball ein spannendes Outdoor-Turnier, während sieben Beach-Volleyball-Teams in einer Haupt- und einer Trostrunde um begehrte Sachpreise kämpften. Zahlreiche begeisterte Zuschauer sahen dabei auf dem Basketball-Court und den beiden Beachfeldern hart umkämpfte Ballwechsel und knappest ausgehende Spiele.

Schwindegg_Sportler-Sommerfest_Basketball Schwindegg_Sportler-Sommerfest_BeachVolleyball

Die E-Jugend-Spieler der Saison 2015/2016 hatten die Mannschaft des TSV Grüntegernbach zu einem Freundschaftsspiel eingeladen, das von den Gästen mit 7:0 gewonnen wurde. Tröstend für die Schwindegger: sie  konnten das Elfmeterschießen für sich entscheiden.

Schwindegg_Sportler-Sommerfest_Fussball

Mehrere Nachmittagsstunden lang „kümmerte“ sich Clown Manuela um die kleinen und kleinsten Besucher; sie schminkte zahlreiche Gesichter, verschenkte die vor den staunenden Augen der Kinder geformten Luftballonfiguren und begeisterte mit ihrer Zaubershow.

Schwindegg_Sportler-Sommerfest_ZauberClownManuela Schwindegg_Sportler-Sommerfest_Schlosslauf-Schüler

Zum 12. Schwindegger Schlosslauf hatten sich 198 Teilnehmer (Rekord!) angemeldet, die jeweils durch Startschuss von Vereinsvorstand Christina Obermeier auf die drei Strecken unterschiedlicher Länge geschickt wurden, wobei 32 Schüler- und Jugendläufer, 7 Walker und 144 Hobby- und Profiläufer das Ziel erreichten. Dabei durchlief die älteste Teilnehmerin, Jahrgang 1942, auf der 5,25 km langen „Hobbylaufstrecke“ nach 34 Minuten das Ziel und der Schnellste brauchte für die Schlosslaufdistanz von 11,9 km nur 45:05 Minuten. Dafür wurde heuer erstmalig zur Zeitmessung eine sehr aufwendige EDV eingesetzt, die superschnelle Auswertungen ermöglichte.

Hier ein schöner Videobeitrag von menro.tv über unser Sommerfest.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.